Aktuelles

Herausforderungen der Zukunft

Interview mit Univ.-Prof. Dr. Dr. h. c. Friedrich Glasl

von Jürgen Heim

Univ.-Prof. Dr. Dr. h. c. Friedrich Glasl

Auf mediative Schlüsselkompetenzen können Führungskräfte und ihre Berater in Zukunft nicht mehr verzichten: Denn die Herausforderungen von Digitalisierung und Globalisierung führen zu komplexen Konfliktfeldern. Bei der Suche nach Lösungsstrategien und der Bearbeitung von Konfliktlagen sind professionell ausgebildete MediatorInnen und Mediatoren gefragter denn je. Prof. Dr. Dr. h. c. Friedrich Glasl, einer der bekanntesten Konfliktforscher und einer der Pioniere der Mediation in Europa, antwortet auf unsere Fragen: Welche Wurzeln und Flügel tragen die Mediation in die Zukunft?

 

Weiterlesen

Forschung und Praxis

Interview mit Dr. David Lanius - Karlsruher Institute of Technology (KIT)

Dr. David Lanius

Die mediale Berichterstattung über das Impeachment-Verfahren in den USA bestätigt erneut: Der öffentlich geführte Kampf um Aufmerksamkeit und die Skandalisierung des Gegners führen schnell zu einem diskriminierenden Populismus. Virale Hass- und Hetztiraden lassen nicht lange auf sich warten.

Doch der fair und respektvoll geführte Diskurs, die richtige Streitkultur sind die Garanten unseres demokratischen Systems. Welche Rolle spielen dabei mediative Kompetenzen? Antworten von Dr. David Lanius vom »DebateLab« des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT).

Weiterlesen

Krisen und Konfliktlagen der Zukunft

Präventionspläne für den zivilgesellschaftlichen Zusammenhalt

von Kurt Faller und Prof. Dr. Andreas Zick

Schwarzer Schwan - Kurt Faller, Prof. Dr. Andreas Zick

Mit der Metapher vom schwarzen Schwan werden schwer voraussagbare und höchst unwahrscheinliche, überraschende Ereignisse bezeichnet. Kurt Faller und Prof. Dr. Andreas Zick demonstrieren in ihrem Beitrag das erfolgreiche Zusammenspiel von universitärem Wissen der Konflikt- und Radikalisierungsforschung und der mediativen Umsetzung in hoch eskalierten Konfliktlagen wie in Halle, Chemnitz oder Köln.

Weiterlesen

Aus der Praxis:

Der Konflikt der Generationen im Unternehmen

Einleitung Jürgen Heim zum Beitrag von

Dr. iur. Hanns-Uwe Richter und Anne Städtler (SdM 78)

OK, Boomer

Hat mit dem »Schlachtruf« »Ok Boomer« der »War Of Talents« begonnen?

Mit der Entstehungsgeschichte zu diesem weltweit viralen Phänomen beginnt der Beitrag von Dr. Hanns -Uwe Richter und Anne Städtler über die unterschiedlichen Werte der beteiligten Generationen und ihre Konfliktpotenziale in Unternehmen.

 

Weiterlesen

Wissenschaft und Forschung

15. Kolloquium 17. bis 18. April 2020

Call For Paper bis zum 15.01.2020

Mediation aktuell: Forschungsgruppe Mediation

Die disziplinen- und universitätsübergreifende Forschungsgemeinschaft Mediation (ForMed) leistet seit 2010 Beiträge zur systematischen Entwicklung einer Mediationsforschungslandschaft. Vom 17. bis 18. April 2020 veranstaltet die Forschungsgruppe in Hamburg ihr 15. Kolloquium und lädt dazu ein, sich mit einem Abstract bis spätestens zum 15. Januar 2020 zu bewerben.

Weiterlesen

Rückschau

»Wie sind die Prinzipien der Mediation zu verstehen?«

Berner Mediationstag 2019

Im Fokus der Berner Mediationstagung am Mittwoch 20.11.2019 standen die Prinzipien der Mediation: Sie sind zentral für die Haltung und Arbeitsweise von MediatorInnen. Wie helfen diese Prinzipien, die Möglichkeiten und Grenzen der Mediation festzulegen?

Die Berliner Mediationstrainerin und Philosophin Dr. Brigit Keydel eröffnete die Tagung mit ihrem Keynote-Referat »Die Big Five der Mediation«.

 

Weiterlesen

Radio-Podcast SRF 1

Mediation im Aufschwung

Doppelpunkt SRF 1

In den 70-er Jahren schreckten zwei Bombenattentate in Winterthur die Schweiz auf: Ein Nachbarschaftsstreit war eskaliert. Hätte mit dem heutigen Erfolgsmodell Mediation dieses Verbrechen vermieden werden können? Antworten hören Sie in der Sendung Doppelpunkt des SRF 1 von der Präsidentin des Schweizerischer Dachverbandes Mediation (SDM) Andrea Staubli und der SDM-Generalsekretärin Franziska Feller.

Weiterlesen und Nachhören

Bau- und Immobilienmediation

Bericht über die Herbsttagung des MKBauImm

von Dr. Sabine Renken, M.A.

Herbsttagung der MKBauImm e. V.

Der MKBauImm e.V. unterstützt die Bau- und Immobilienwirtschaft bei der Vermeidung, Bearbeitung und Lösung aller dort zu erwartenden Konflikte. Als Methode erster Wahl sieht er dabei die Mediation an, die in besonderem Maße geeignet ist, Konflikte effizient, zügig, interessenorientiert, diskret und wertschöpfend zu lösen. Ein Bericht von der Herbsttagung des MKBauImm e.V. im Schloss Ettersburg bei Weimar.

Weiterlesen

Einer der großen Pioniere der Mediation starb am 25. Oktober 2019

Jürgen Heim

Prof. Dr. Dr. Joseph Duss-von Werdt

Einer der großen Pioniere und überzeugter Verfechter der Mediation ist am 25. Oktober 2019 in Luzern verstorben.

Vor dem Hintergrund seines höchst humanistischen Weltbildes und seiner profunden geschichtlichen Expertise betonte Prof. Duss-von Werdt immer wieder die positiven Wirkungen und Zukunftsoptionen dieses konsensualen Kommunikationssystems - nicht nur für die Konfliktbeteiligten, sondern auch für unsere gesellschaftliche Dialogkultur.

 

Weiterlesen

Aus- und Weiterbildung

Antworten auf »Kleine Anfragen« der FDP-Fraktion zur Mediation

Christian Lindner FDP

Um die Transparenz und Qualitätssicherung in der Mediation zu unterstützen, hatten Mitglieder der FDP-Fraktion im Deutschen Bundestag Ende August und Anfang September »Kleinen Anfragen« an die Bundesregierung gestellt. Im Mittelpunkt dieser Fragen standen u. a. die (Einzel-)Supervision, Dokumentation, Kritik an der ZMediatAusbV, Digitalisierung u. a.

Die Antworten der Bundesregierung über das zuständige Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) stellen wir hier vor.

 

Weiterlesen

Basiswissen Führungsmethoden

Keynote Prof. Dr. Otto Scharmer vom MIT an der FU Berlin

Jürgen Heim

Prof. Dr. Otto Scharmer

Neue Führungs- und Kommunikationsansätze seiner »Theorie U«, die auch den Erfordernissen von Nachhaltigkeit und Verantwortung im Management gerecht werden, stellte Prof. Dr. Otto Scharmer, international hoch gefragter Wirtschaftswissenschaftler und Dozent am MIT (»Massachusetts Institute of Technology«) auf dem »Entrepreneurship Summit 2019« an der FU Berlin vor.

Diese Prozesse und Methoden unterstützen auch die Expertise von MediatorInnen und helfen Fehler zu vermeiden.

 

Weiterlesen

Aus der Praxis für die Praxis: die Grundsätze

Eine dialektische Betrachtung der »Big Five« der Mediation

Dr. Birgit Keydel

Dr. Birgit Keydel

Wurzeln und Flügel - beide können tragen - statisch und dynamisch. Welche Bedeutung hat diese Metapher für uns MediatorInnen?

Und welche fünf Grundsätze, die »Big Five«, machen den zentralen, konstanten Kern jeder Mediationstätigkeit aus? Was also bildet die Basis der Mediation, auf der unser Beratungskonzept aufbaut? Und welche entscheiden Rolle spielen der Diskurs, die Dialektik von Gegensätzen dabei?

Diese spannenden Fragen beantwortet die Berliner Mediationstrainerin und Philosophin Dr. Birgit Keydel.

Weiterlesen

Kommunikation

Drei Voraussetzungen erfolgreicher Veränderungsprozesse

Dr. Stefan Fourier

Dr. Stephan Fourier

Konflikte in Unternehmen entstehen unweigerlich, wenn Vorstände, Führungskräfte und externe Berater ohne ausreichende Kommunikation Entwicklungsprozesse von den betroffenen MitarbeiterInnen fordern. Allein mit Vorgaben lassen sich diese Veränderungen nicht konfliktfrei umsetzen.

Drei wesentliche Voraussetzungen empfiehlt der Autor Dr. Stefan Fourier, in denen eine gelungene Kommunikation eine wesentliche Rolle spielt.

 

Weiterlesen

Öffentlicher Bereich

Jürgen Heim

Chefredakteur Jürgen Heim

Wie können wir auf eine zunehmende Politikverdrossenheit und latente Wut gegen unser repräsentatives System Einfluss nehmen? Gelingt es uns, mit partizipativen Prozessen unsere Dialog- und Handlungsspielräume und damit Vertrauen in unser demokratisches System zurückzuerobern?

Die Herbstausgabe SdM 77 von »Spektrum der Mediation«, der führenden Fachzeitschrift für Mediation, konsensuale Verfahren und Kommunikation, fokussiert dieses Leitthema mit spannenden Beiträgen aus Wissenschaft und Praxis.

Weiterlesen

Vorschau

Mediationstagung am 10.12.2019 in Münster

(Begrenzte Plätze - Anmeldung nur bis zum 10.11.2019 möglich)

Mediationstagung am 10.12.2019 in Münster

Vor 471 Jahren kam es zu einem spektakulären Mediationserfolg in Münster: Als »Westfälischer Friedensvertrag« ging er in die Geschichte ein und beendete den Achtzigjährigen Krieg zwischen Spanien und den Niederlanden sowie den Dreißigjährigen Krieg zwischen Frankreich, Schweden und dem deutschen Kaiser. Am 10. Dezember 2019 treffen sich dort Kolleginnen und Kollegen der erfolgreichen Mediatoren von 1648 Alvise Contarini und Fabio Chigi unter dem Leitthema »Zeiten des Wandels sind Zeiten der Mediation«. Die Keynotes werden von Prof. Dr. mult. Friedrich Glas und Kurt Faller vorgetragen.

Weiterlesen

Rückblick

»Wandel der Konfliktkultur in Gesellschaft, Wirtschaft und Justiz«

IHK-Akademie München

4. Bayerischer Mediationstag

Suchen Sie Handlungsempfehlungen und Wege in Wissenschaft, Recht und Praxis für den Umgang mit konkreten Streitsituationen?

Wie stellt sich die Praxis auf den Wandel der Konfliktkultur in Gesellschaft, Wirtschaft und Justiz ein und wie kann sie ihn mitgestalten?

Antworten auf diese Fragen konnten Sie beim 4. Bayerischen Mediationstag am 16. Oktober 2019 in München bekommen.

 

Weiterlesen.

 

Vorschau

Veranstaltung am Samstag 23.11.2019 in Leonberg mit Prof. Dr. mult. F. Glasl u.v.a.

Professor Dr. Dr. h. c. Friedrich Glasl

 

Mit einem interessanten Programm veranstaltet die Stiftung Mediation am 23.11.2019 ein Symposium unter dem Titel »Mediation statt Eskalation« in Leonberg.

Als Vortragender konnte u. a. der renommierte Konfliktforscher Prof. Dr. Dr. h. c. Friedrich Glasl gewonnen werden.

Weitere Informationen zu Programm und Anmeldung finden Sie hier.

 

Weiterlesen

Verantwortung

Soziale Nachhaltigkeit und schonende Nutzung unserer Ressourcen

von Univ. Prof. Dr. Rudolf Wimmer

Prof. Dr. Rudi Wimmer bei der GRUNDIG AKADEMIE in Nürnberg

Wirtschaftsorganisationen befinden sich auf dem Weg in die »nächste Gesellschaft«. Die Bereiche Wirtschaft, Politik, Wissenschaft, Gesundheit sowie Ökologie und ihr Verhältnis zueinander sind neu zu überdenken.

Führung und Management müssen sich auf diese neue Komplexität ausrichten. Die Forderungen von Univ.-Prof. Dr. Rudolf Wimmer:

Weg von einer reinen Gewinnmaximierung hin zur Beachtung des Gedankens der sozialen Nachhaltigkeit im globalen Kontext und ein neuer Umgang mit Wachstumsanforderungen und der ökologisch verantwortungsvollen Nutzung unserer Ressourcen.


Weiterlesen

Ökonomische und ökologische Herausforderungen

Rollenvielfalt erfordert professionellen Einsatz der Methodenvielfalt

von Prof. Dr. Raimund Schwendner

Mediation aktuell: Prof. Dr. Raimund Schwendner

Eine der wichtigsten Führungsaufgaben angesichts der ökonomischen und ökologischen Herausforderungen: Mit Kompetenz und Haltung die Optionen konsensualer Verfahren wie der Mediation richtig zu bewerten und professionell einzusetzen. Die Potenziale liegen nicht nur in der Lösung eskalierter Streitigkeiten, sondern mehr noch in der Vorbeugung künftiger Konflikte.

Auf der Agenda kompetenter Führungskräfte steht die Prävention - nicht nur Intervention.

Weiterlesen

Bürgerbeteiligung

Modellprojekt in München: neue Wege aus der Demokratiekrise

Bürgerrat München

Unser demokratisches  System steht unter Druck. Die Kluft zwischen Politik und BürgerInnen wächst. In Ländern wie Irland wird eine lebendige Demokratie unterstützt: Dort arbeiten bereits Parlament, Bürgerräte und direkte Demokratie vorbildhaft zusammen und erreichen kreative Lösungen in strittigen Fragen. In München trafen nun 60 BürgerInnen auf zehn PolitikerInnen im Rahmen eines Modellprojekts.

Weiterlesen

Konfliktmanagement an Schulen

Kostenlose Info-Broschüre der Berliner Senatsverwaltung für Bildung

Schulmediation

Die professionelle Implementierung von Schulmediation an entsprechenden Bildungseinrichtungen ist ein anspruchsvolles Thema. Schulen fühlen sich hier oft allein gelassen und überfordert. Die zuständigen Kultusministerien einiger Bundesländer stellen fundiertes Material für praxisnahe Impulse zur Verfügung.

Eine 60 Seiten starke (kostenlose) Info-Broschüre der Berliner Senatsverwaltung für Bildung bietet eine umfangreiche Orientierung.

 

Weiterlesen

Fachzeitschrift

Die Herbstausgabe mit Antworten auf die Frage »Wie verändern wir?«

SdM 77

Die Heftpaten der neuen Ausgabe SdM 77 mit dem aktuellen Schwerpunkt »Dialog und Partizipation – wie verändern wir?« Kurt Faller und Heiner Krabbe unterstreichen ebenso wie die AutorInnnen die besondere Verantwortung der Mediation sowie der handelnden Mediatorinnen und Mediatoren.

Die repräsentativen Strukturen zur politischen Entscheidungsfindung in unserem politischen System sollten durch Formen der Bürgerbeteiligung, gezielte Kommunikationsprozesse und Mediation ergänzt werden, um unsere Demokratie zu sichern.

Weiterlesen

Mediationstagung »Konfliktmanagement in Österreichs Politik, Wirtschaft und Gesellschaft«

Dr. Judith Girschik und Mag. Susanne Ertl

ÖBM Tagung Wien

Vor dem Hintergrund polarisierender Tendenzen in der österreichischen Gesellschaft wurde die erste Tagung der Fachgruppen des Österreichischen Bundesverbands für Mediation (ÖBM) von Prof. Dr. Dr. h. c. Friedrich Glasl in Wien eröffnet. Das Fazit zahlreicher Protagonisten aus Österreich, Deutschland und der Schweiz: In der Mediation besteht noch viel Handlungsbedarf, dazu zählt insbesondere der Bedarf an Professionalisierung.

Weiterlesen

Vorschau: SdM 77 – Sonderserie 2019 »Macht endlich mit!«

Parameter der Bürgerbeteiligung im demokratischen Dialog

Interview mit Prof. Dr. Dr. h. c. Ortwin Renn

von Jürgen Heim

Prof. Dr. Dr. h. c. Ortwin Renn

Die Ergebnisse einer aktuellen Studie zur Politikverdrossenheit in Deutschland sind alarmierend: Ist unsere Demokratie nicht mehr in der Lage, den großen Ängsten unserer Zeit effizient zu begegnen - der Angst vor dem Klimawandel, der Angst vor Migration, der Angst vor technologischer Erneuerung? Was hilft gegen offensichtliche Kommunikationsdefizite? Sind Dialoge und Kooperationen in Bürgerbeteiligungen die Lösung?

In unserem Interview zu den Potentialen partizipativer Prozesse antwortet der Berater der EU-Kommission und der Bundesregierung Prof. Dr. mult. Ortwin Renn.

Weiterlesen

Supervision

Umstellung vieler Ausbildungen erforderlich

Interview mit Dr. Jürgen von Oertzen

von Jürgen Heim

Dr. Jürgen von Oertzen

Am Begriff der »Einzelsupervision« zeigt sich, wie unglücklich das Mediationsgesetz und die zugehörige Verordnung (ZMediatAusbV) konzipiert sind. Auch die Standards der Mediationsverbände (QVM) übernehmen diese undeutliche Formulierung und differenzieren nicht klar genug zwischen Einzel- und Gruppensupervision.

Da den Standards jedoch eine zentrale Bedeutung im Rahmen der Qualitätssicherung zukommt, fordert der Karlsruher Mediator und Mediationsausbilder Dr. Jürgen von Oertzen eine eindeutige Formulierung und einheitliche Auslegung. Mehr dazu im folgenden Interview.

Weiterlesen