CBM Logo
Mediation aktuell  | Hilfe | Demo
Rollenspiele
Rollenspiele für die Mediationsausbildung und -praxis
Rollenspiele für die Mediationsausbildung und -praxis
von Sabine Zurmühl
Rollenspiele bieten die Möglichkeit, eine konkrete Situation – hier der Mediation – im aktiven Handeln selbst zu erfahren. Aus einer Gruppe von KollegInnen oder AusbildungsteilnehmerInnen werden die Positionen der Beteiligten einer Mediation besetzt, z.B. Herr A. und Frau A. als Mediantenpaar, Mediator B. und Mediatorin C. als Co-Mediatorenpaar. Ist die Gruppe größer, so stellen die anderen die Gruppe der Beobachter dar.
Die Grundlagen der Mediation mit Stufen/Phasen sowie Frage- und Bestätigungstechniken sind bei den hier vorgestellten Rollenspielen vorausgesetzt. Von Ihrer Seite sollte der Mut hinzukommen, sich auf eine Rolle wirklich einzulassen und dies auch unter den beobachtenden Blicken der KollegInnen zu tun. Ein Mediator/ eine Mediatorin ist so gut, wie er oder sie sich zeigen und ausdrücken kann. Die Sprache, das aktive Zuhören, die wirksame Rückmeldung, das klare Protokollieren etc. sind die Essentials des mediativen Handwerks. Nutzen Sie die Chance der Praxis möglichst unbefangen und frei zu Ihrer professionellen Entwicklung.
Jede Rollenspielsituation bedarf sorgfältiger Vor- und Nachbereitung.
© Wolfgang Metzner Verlag GmbH 2011–2018    Rollenspiele | Rechtsquellen Datenschutzhinweis | Haftungshinweis | Impressum | Version 1.0 |