25 Jahre Bundesverband Mediation

Vorschau
25 Jahre Bundesverband Mediation

Die Erfolgsgeschichte des BM – Festakt am 27.05.2017

25 Jahre BM

Der Bundesverband Mediation e. V. (BM) feiert in diesem Jahr sein Jubiläum: Am 27. Mai 1992 gründeten PionierInnen der Mediation den BM unter dem damaligen Namen »Mediation e.V.« - der Beginn einer außerordentlichen Erfolgsgeschichte. Sie begann als eine der ersten Mediations-Vereinigungen in Europa mit zwölf Gründungsmitgliedern. Entstanden und gewachsen ist daraus ein multiprofessioneller Verbund von engagierten Menschen, die in nahezu allen Lebens- und Arbeitsbereichen vermitteln und im In- und Ausland als ExpertInnen gefragt sind.

Heute zählen mehr als 2500 Mitglieder zum größten MediatorInnen-Verband Europas.

Seit 25 Jahren steht der BM für eine konstruktive Konfliktkultur in der Gesellschaft, für hohe und anerkannte Standards in seinen Ausbildungen und für die Entwicklung und Förderung von Qualität und Innovation in allen Fachbereichen der Mediation.

Ein Grund zum Feiern: In den Regionen und zentral am 27.05.2017 in Berlin startet eine große Jubiläumsfeier mit einem abwechslungsreichem Programm, einer Rückschau auf ein Vierteljahrhundert Verbandsgeschichte und Begegnungen mit langjährigen und neuen Mitgliedern und MediatorInnen.

Wann und wo?


Am Samstag, 27. Mai 2017

ab 15.30 Uhr

im Kulturzentrum »Pfefferberg«, Schönhauser Allee 176,

10119 Berlin - Prenzlauer Berg

und ab 20.00 Uhr

im Restaurant »Das Pfeffer«, Haus 13, Schönhauser Allee 176

10119 Berlin - Prenzlauer Berg

(Kostenbeitrag für Verpflegung/Getränke: 25,- Euro)

Die Programmpunkte:


  • Dr. Dirk Behrend – Senator für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung des Landes Berlin – mit einem Grußwort
  • Prof. Dr. Peter Fischer – Lehrstuhl für Sozial-, Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie an der Universität Regensburg – mit einem Einblick in seine aktuellen Forschungsergebnisse zu Urteils- und Entscheidungsprozessen bei Individuen, Gruppen und Organisationen: Erkenntnisse aus der wissenschaftlichen Psychologie für die praktische Arbeit von MeditorInnen
  • Anne-Ruth Moltmann-Willisch – von der Koordinierungsstelle für Gerichtliche Mediation/Güterichter des Landes Berlin mit einem spannenden Einblick in ihre Arbeit als Richterin, gerichtliche Mediatorin und Güterichterin am Landgericht Berlin.
  • danach folgen Würdigungen und kreative Beiträge.

 

Anmeldung sind möglich im Mitgliederbereich der BM-Website.

www.bmev.de