4. Kongress Konfliktmanagement in der Bau- und Immobilienwirtschaft

Rückschau Veranstaltungen
4. Kongress Konfliktmanagement in der Bau- und Immobilienwirtschaft

Leitthema am 10.03.2017 in Frankfurt: Vernetztes Bauen – Neue Konflikte – Effiziente Lösungen

»4. Kongress Konfliktmanagement in der Bau- und Immobilienwirtschaft«

Der Verband der Bau- und Immobilienmediatoren e. V. unterstützt die Bau- und Immobilienwirtschaft bei der Vermeidung, Bearbeitung und Lösung aller dort zu erwartenden Konflikte. Im Fokus seines 4. Kongresses am Freitag, den 10.03.2017 in Frankfurt standen Innovationen, da sich die Digitalisierung des Planens und Bauens mehr und mehr beschleunigt. Damit sind auch Immobilien immer höheren Anforderungen an Funktionalität, Vernetzung und Nachhaltigkeit ausgesetzt. Diese Entwicklungen spiegeln sich in neuen Anforderungen an das Zusammenwirken der Projektbeteiligten, an die Organisation der Arbeitsprozesse und sogar an die Gestaltung der Rechtsbeziehungen wieder, die zudem noch den Compliance-Anforderungen der beteiligten Unternehmen gerecht werden müssen.

Projektarbeit bedeutet Vernetzung und Teambildung. Menschen sichern mit den modernen Methoden den Projekterfolg. Deswegen ist es wichtig, deren Zusammenarbeit konflikt- und eskalationsvermeidend zu organisieren.

 Welche Fragen konnten im Rahmen dieses 4. Kongresses beantwortet werden?

  • Was können Vertragsgestaltung und Projektorganisation zur Eskalationsprävention beitragen?
  • Welche Instrumente der Konfliktprävention kommen in Betracht?
  • Welche Werkzeuge der Konfliktbearbeitung sind wann vorzugswürdig?
  • Sind die verschiedenen Optionen untereinander kombinierbar?
  • Wie lässt sich ein Präventions- und Konfliktmanagementsystem etablieren?


Welche weiteren Themen standen auf der Agenda dieses 4. Kongresses?

  • Die Chancen der vertraglichen Gestaltung von teamorientierten Arbeitsbeziehungen und der partnerschaftlichen Projektorganisation werden aufgezeigt.
  • Die unterschiedlichen Optionen der Konfliktprävention und der Konfliktgestaltung werden nebeneinander gestellt und Möglichkeiten erläutert, um sie in ein ganzheitliches Managementsystem zu überführen und praktisch umzusetzen.
  • Die Wechselwirkungen aus erwünschten Kooperationen und unerwünschten Compliance-Verstößen werden beleuchtet.
  • Die praktische Relevanz dieser Themen werden durch Erfahrungsberichte und Diskussionsrunden im Rahmen eines fundierten Meinungsaustausches belegt.

 

An welche Zielgruppen richtete sich dieser 4. Kongress?

An Führungskräfte und Verantwortliche der Bau- und Immobilienwirtschaft, zu deren Aufgabe die Optimierung und effiziente Gestaltung der Geschäftsprozesse gehören; an Projektentwickler, Investoren, Bauunternehmer, Architekten, Ingenieure und Konfliktmanager, Unternehmensberater und Juristen sowie Anwender und Protagonisten von Konfliktmanagementinstrumenten, insbesondere von Mediation, Adjudikation und Schlichtung.

 

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Programm

 

 

Literaturempfehlung 
Friedman, Himmelstein: Konflikte fordern uns heraus
Friedman, Himmelstein

Mediation als Brücke zur Verständigung
mit je einem Vorwort von Lis Ripke und Gisela und Hans-Georg Mähler

Details
38,80 €incl. MwSt.
Broschiert, 346 Seiten, im September 2013 erschienen
Benighaus, Wachinger, Renn: Bürgerbeteiligung
Benighaus, Wachinger, Renn

Konzepte und Lösungswege für die Praxis

Details
49,95 €incl. MwSt.
Gebunden, 352 Seiten, am 24. Juni 2016 erschienen
Pflugbeil: Entwicklung eines Konfliktmanagementsystem-Ansatzes für temporäre Pro
Pflugbeil
Gedruckt und als kostenloses E-Book
Details
24,90 €incl. MwSt.
Broschiert, IV, 209 Seiten, am 1. März 2017 erschienen