Auf Erfolgskurs: Außergerichtliche Streitbeilegung im anwaltlichen Mandat

Fortbildung »Recht und Konsens« am 26.11. in Frankfurt
Auf Erfolgskurs: Außergerichtliche Streitbeilegung im anwaltlichen Mandat

Fachseminar zu »Schlichtung – Mediation – Schiedsgerichtsverfahren«
in Kooperation mit der AG MEDIATION im Deutschen Anwaltverein (DAV)

Frankfurt © Schlurcher / CC-BY-3.0 & GDFL 1.2

Für Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte entwickeln sich konsensuale Verfahren wie die Wirtschaftsmediation zu einem interessanten und lukrativen Geschäftsfeld.

Sie können nicht nur selbst als Mediator oder Mediatorin tätig werden, sondern ihre Parteien als Teilnehmer eines Mediationsverfahrens erfolgreich vertreten.

 

Denn immer häufiger werden Anwälte wie auch Syndices und juristische Berater in Wirtschaftsunternehmen oder öffentlichen Organisationen um die Vermittlung konsensualer Lösungsansätze gebeten. Ein Vorteil dieses innovativen Portfolios ist unbestritten: Wer mit diesen außergerichtlichen Verfahren Mandanten oder Kunden vor vermeidbaren Prozessen mit unkalkulierbaren Zeit- und Kostenrisiken schützt, kann nachhaltige Erfolge erzielen.

 

In Kooperation mit der AG MEDIATION im Deutschen Anwaltverein (DAV) veranstaltet der Wolfgang-Metzner-Verlag am Donnerstag, den 26.11.2015 in Frankfurt das Fachseminar »Recht und Konsens« - Schlichtung – Mediation – Schiedsgerichtsverfahren - Konfliktmanagement im anwaltlichen Mandat.

AG Mediation im DAV




Warum sollten Sie an dieser Fachfortbildung teilnehmen?

Sie erweitern das Portfolio Ihrer professionellen Kompetenzen. Erfahrene Referenten vermitteln in Impulsreferaten ihre Expertise und vertiefen die Themen in einer fachlichen Diskussion.

  • Sie erhalten das notwendige Wissen über die Anwendungs-, Zeit- und Kostenvorteile dieser Verfahren einschließlich ihrer Methoden und Techniken.
  • Sie bekommen Antworten auf Fragen zu Haftung, Gebühren und Mehrwert konsensualer Lösungsansätze gegenüber streitigen Auseinandersetzungen.
  • Sie profitieren von aktuellen Fallbeispielen und können Formulierungsvorschläge sofort in Ihre Praxis umsetzen.
  • Sie lernen, wie Sie in allen Phasen eines Konflikts proaktiv beraten können.


Welche Referenten vermitteln Ihnen neues Wissen?

Im Rahmen der Themenblöcke

  • »Konsens versus streitiges Verfahren« (Prof. Hanns-Christian Salger),
  • »Konsens und Kommunikation« (Dr. Thomas Lapp)
  • »Konsens und Haftung« (Dr. Andreas May)
  • »Konsens und Güterichter« (Susanne Wegener)
  • Exkurs Verbraucherstreitbeilegungsgesetz – VSBG (Jürgen Heim)
  • »Konsens und Kosten« (Dr. Michael Hammes)


lernen Sie die Potentiale von Mediation und konsensualen Verfahren besser zu erkennen und einzuordnen und mit Ihren Mandanten zielführend zu erörtern. Nähere Informationen entnehmen Sie dem Tagungsprogramm hier.

Weitere Hinweise:

Vorkenntnisse über Mediation und konsensuale Verfahren sind für Ihre Teilnahme nicht erforderlich.

Teilnehmende Rechtsanwälte und –anwältinnen erhalten eine Teilnahmebescheinigung über 5 Zeitstunden zur Vorlage bei ihrer zuständigen Rechtsanwaltskammer (§ 15 FAO), die über die Anerkennung entscheidet.

Weitere Informationen über den Veranstaltungsort am Donnerstag, den 26.11..2015 in Frankfurt, zu Programm und Anmeldung erhalten Sie hier.

Melden Sie sich rechtzeitig an – für die Teilnahmemöglichkeit entscheidet der Eingang der Anmeldung.

Programmflyer

Fortbildung Fachseminar 26.11.2015 Mediation<