Befragung der Kölner Forschungsstelle für Wirtschaftsmediation

Wissenschaft und Forschung
Befragung der Kölner Forschungsstelle für Wirtschaftsmediation

Umfrage für einen neuen Streitkulturindex

Befragung der Kölner Forschungsstelle für Wirtschaftsmediation

Eine lebendige, konstruktive Streit- und Konfliktkultur ist nachweislich ein wesentlicher Faktor für Unternehmenserfolge.

Ein Team unter der Leitung von Prof. Dr. Ricarda Rolf konzipiert an der Kölner Forschungsstelle für Wirtschaftsmediation der Hochschule Köln einen neuen Streitkulturindex. Mit diesem Index sollen die Qualität und Professionalität von Unternehmen und Organisationen in Deutschland im Umgang mit Streit und Konflikten auf wissenschaftlicher Basis erfasst, analysiert und bewertet werden.

Der Streitkulturindex - aktualisiert durch jährliche Befragungen – bietet in dieser Form erstmals Vergleichsmaßstäbe für Unternehmen und zeigt mögliche Handlungsfelder und Verbesserungspotentiale auf.

Sie können an der Befragung der Kölner Forschungsstelle für Wirtschaftsmediation bis zum 27.März 2015 teilnehmen.

Ein Hinweis: Die Befragung richtet sich an Unternehmen des Mittelstandes und Großunternehmen in Deutschland. Aber auch kleinere Unternehmen sind als Teilnehmer willkommen. Auf Wunsch kann das anonymisierte Ergebnis der Auswertung zur Verfügung gestellt werden.

Hier geht es zur Umfrage der Kölner Forschungsstelle für Wirtschaftsmediation

 Umfrage der Kölner Forschungsstelle für Wirtschaftsmediation

 

(Die Datenerhebung erfolgt ausschließlich zu wissenschaftlichen Zwecken. Die Angaben werden anonym und vertraulich behandelt. Die Bearbeitung der Fragen dauert ca. 10 Minuten.)