Bildung zahlt sich aus - Neue Finanzierungsangebote für Auszubildende, Ausbilder und Unternehmen

Aus- und Fortbildung
Bildung zahlt sich aus - Neue Finanzierungsangebote für Auszubildende, Ausbilder und Unternehmen
Logo der Bundesagentur für Arbeit

Die Kosten für eine berufsbegleitende Mediationsausbildung bewegen sich derzeit in einer Größenordnung von ca. 1.500 € bis zu 8.000 € und mehr.

Wer kann sich das leisten? Finanzierungsfragen stellen sich nicht nur der Ausbildungswillige, sondern auch Anbieter für Mediationsaus- und Fortbildungsmaßnahmen. Will der kundige Unternehmer die Potenziale seiner Mitarbeiter fördern, spielt die Kostenfrage ebenfalls eine große Rolle.

Antworten lassen sich fínden: Von Bildungsprämien, Bildungsgutscheinen und Weiterbildungsschecks bis hin zum Bildungsurlaub – Bund, Länder und EU unterstützen die Angebote zur Mediationsausbildung mit zahlreichen Finanzierungsprogrammen.

In Unternehmen finanziert das Programm WeGebAU - Weiterbildung für Geringqualifizierte und Ältere in Unternehmen - arbeitsplatzbezogene Qualifizierungen. Bei Vorliegen der individuellen Voraussetzungen erhalten Beschäftigte kleiner und mittlerer Betriebe, die das 45 Lebensjahr vollendet haben, sogar bis zu 75 % der Ausbildungkosten sowie Zuschüsse zu den entstehenden Fahrtkosten.

Mediationsausbilder und Interessenten können unserer aktuellen Übersicht zahlreiche neue und bestehende Beispiele zur Förderung und Finanzierung der Mediationsausbildung auf Bundes- und Landesebene entnehmen.

(Hinweis: Es besteht kein Rechtsanspruch auf Förderleistungen; die Gewährung erfolgt nur nach persönlicher Beratung. Die Angaben sind den online veröffentlichten Informationen der jeweiligen Bundesländer entnommen.)

Stand 1.9.2013

 

 J. G. Heim