Forschungsvorhaben an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)

Mediation und Wissenschaft
Forschungsvorhaben an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)

Forschungsprojekt Qualität der Mediation - Ein Abgleich gelebter Praxis mit normativen Vorgaben

 Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)

In ihrer Dissertation setzt sich Diplom-Psychologin Nicole Becker, M.A., an der Europa-Universität Viadrina mit dem Thema Qualität in der Mediation auseinander. Betreut wird die Arbeit von Prof. Dr. Hartmut Schröder, Kulturwissenschaftliche Fakultät und Prof. Dr. Ulla Gläßer, Juristische Fakultät.
Neben der - bisher noch nicht verabschiedeten - Berufsverordnung für Mediatorinnen und Mediatoren zur Zertifizierung gemäß dem im Juli 2012 in Kraft getretenen Mediationsgesetz gibt es eine Reihe weiterer Standards und Vorgaben seitens der verschiedenen Berufsverbände sowie des European Code of Conduct, die Normen zur Qualitätssicherung der Mediation setzen.
Doch wie sehen die praktizierenden Mediatorinnen und Mediatoren das Thema Qualität in der Mediation? Wann ist eine Mediation für sie »qualiativ hochwertig«? Wer ist ein/e »gute/r« Mediator/in? Was ist ein »gutes« Ergebnis? Welche Maßnahmen zur Qualitätssicherung werden bereits heute in der Praxis umgesetzt? Diese und weitere Fragen werden im Rahmen einer Befragung von praktisch tätigen MediatorInnen sowie vertiefender Interviews mit Vertretern unterschiedlicher Perspektiven (MediationsausbilderInnen, KoordinatorInnen von innerbetrieblichen Mediationspools, GüterichterInnen u.a.) erforscht und mit den durch die normativen Vorgaben gesetzten Standards verglichen mit dem Ziel, handlungsleitende Impulse sowohl für die Normensetzung als auch die Praxis zu erreichen.
Die Arbeit wird Ende 2014 beendet.

Weitere Forschungsvorhaben