Hohe Erfolgsquoten der Online-Schlichtungsstelle in Baden-Württemberg

Wirtschaftsmediation
Hohe Erfolgsquoten der Online-Schlichtungsstelle in Baden-Württemberg

Ein Pilotprojekt des Zentrums für Europäischen Verbraucherschutz e. V. (ZEV)

Online-Schlichtungsstelle Kehl in Baden-Württemberg © ZEV

»In Zeiten einer digitalen Welt ist die Online-Schlichtung unverzichtbar!« Der Staatssekretär im Ministerium der Justiz und für Verbraucherschutz des Landes Rheinland-Pfalz, Dr. Hannes Kopf, überzeugte sich bei seinem Besuch der ZEV in Kehl von der erfolgreichen Arbeit der auf den Online-Handel spezialisierten Schlichtungsstelle für Verbraucher.

Der Online-Schlichter, 2009 gestartet als baden-württembergisches Pilotprojekt, konnte in den vergangenen Jahren zahlreiche Bundesländer sowie Partner aus der Privatwirtschaft gewinnen. Im Vorjahr 2014, so Felix Braun, Projektleiter des Online-Schlichters, gingen bereits 1.596 Fälle Streitigkeiten zwischen Verbrauchern und Unternehmern zur Bearbeitung ein. Die Online-Schlichtungsstelle erzielte in ca. 70 % der Fälle ein für beide Seiten zufriedenstellendes Ergebnis. Eine hohe Erfolgsquote - dabei dauert das kostenlose Verfahren im Schnitt weniger als zwei Monate.

Seit 2013 unterstützt das Ministerium dieses Projekt, dem sich neben Rheinland-Pfalz bis heute die Länder Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Hessen, und Schleswig-Holstein angeschlossen haben.

»Die Digitalisierung unseres Alltags schreitet immer weiter voran. Es ist daher nur konsequent, eine außergerichtliche Streitbeilegung online zu ermöglichen. Das EU-weite Angebot ermöglicht eine zeitgemäße Schlichtung zwischen den Betroffenen. Im Interesse des Verbraucherschutzes ist dies sehr zu begrüßen. Hiervon profitieren unsere Bürgerinnen und Bürger, aber auch unsere Wirtschaft.« erklärte Staatssekretär Kopf.

Besondere Bedeutung kommt dem Online-Schlichter im derzeitigen Gesetzgebungsprozess zur Verbraucherschlichtung (VSBG) zu. Nach dem VSBG wird es in Deutschland künftig Gütestellen für fast alle verbraucherrelevanten Bereiche geben, wie es die europäische ADR-Richtlinie vorschreibt. In diesem Kontext geht der Koalitionsvertrag der Bundesregierung von einer bundesweiten Ausweitung des Online-Schlichters aus.

 

 J. G. Heim 

 

Hinweise

(Foto © ZEV: Felix Braun, Leiter des Online-Schlichters (Bildmitte), zusammen mit dem rheinland-pfälzischen Staatssekretär für Verbraucherschutz Dr. Hannes Kopf (rechts).

Weitere Informationen über den Online Schlichter der CEC-ZEV in Kehl erhalten Sie  hier.

Weitere Artikel zum Thema