Innenwelten der Mediation

Fachzeitschrift
Innenwelten der Mediation

Sieben Thesen zu innerer Professionalisierung

von Monia Ben Larbi und Prof. Dr. Stephan Breidenbach

Sieben Thesen Prof. Breidenbach und Ben Larbi

Komplexität befindet sich auf halber Strecke auf dem Weg zwischen Ordnung und Chaos und ist unser Heimatterritorium als MediatorInnen. Je mehr die Komplexität steigt, desto weniger gibt es klare Wahrheiten und richtige Handlungsansätze im Außen. Wir navigieren Ungewissheit.

»Mediation ist eine Frage der Haltung und wir sind unser einziges Werkzeug.« Aber: Worauf müssen wir uns verlassen, wenn die Komplexität mehr und mehr zunimmt?

Monia Ben Larbi und Prof. Dr. Stephan Breidenbach geben Ihnen in diesem Beitrag sieben hilfreiche Antworten. Denn: Neben den  Grundprinzipien von Allparteilichkeit, Eigenverantwortlichkeit u. ä. sind es vor allem die innere Orientierung und die inneren Werkzeuge.  Aber welche?

In der Ausgabe SdM 69 regen die erfahrenen AutorInnen die Erforschung und den Diskurs dieser Innenwelten von MediatorInnen an, um die äußeren Mediationsmethoden um ein ebenso großes präzises und vielfältiges Repertoire im Innen zu erweitern.

Lesen Sie die die sieben Thesen zur inneren Professionalisierung  in der aktuellen  Ausgabe 69 von »Spektrum der Mediation« ab S. 10.

 

Unsere AutorInnen Ben Larbi und Prof. Breidenbach

 

 

 

 

Literaturempfehlung 
Friedman, Himmelstein: Konflikte fordern uns heraus
Friedman, Himmelstein

Mediation als Brücke zur Verständigung
mit je einem Vorwort von Lis Ripke und Gisela und Hans-Georg Mähler

Details
38,80 €incl. MwSt.
Broschiert, 346 Seiten, im September 2013 erschienen