Konflikte am Arbeitsplatz? Nicht zu persönlich nehmen!

Systemische Konfliktberatung in Organisationen
Konflikte am Arbeitsplatz? Nicht zu persönlich nehmen!

Rückblick: Symposium der Universität Witten/Herdecke vom 10. bis 12. März 2016

am Lehrstuhl von Univ.-Prof. Dr. Arist von Schlippe

Prof. Dr. Arist von Schlippe

Das Symposium »Die Praxis systemischer Konfliktbearbeitung in Organisationen« vom 10. bis 12. März 2016 an der Universität Witten/Herdecke zeigte Wege, wie Mediation helfen kann, Konflikte am Arbeitsplatz aus einer neuen Perspektive zu sehen.

Konflikte in Organisationen werden von den Beteiligten oft persönlich genommen, obwohl es eigentlich um organisationsbedingte Spannungsfelder im Hintergrund geht. »Es werden meist Schuldige gesucht. Und jeder sieht natürlich beim anderen die Schuld. Ich halte die personenbezogene Zurechnung von Systemproblemen für einen der wichtigsten Faktoren, durch den Konflikte massiv verschärft werden«, erklärte Univ.-Prof. Dr. Arist von Schlippe, Inhaber des Lehrstuhls für Führung und Dynamik und akademischer Direktor des Wittener Instituts für Familienunternehmen (WIFU) an der Universität Witten/Herdecke, den Ansatz der Fachtagung.

Wer solche Konflikte nachhaltig bearbeiten will, sollte deshalb neben der Kenntnis von Mediationsansätzen auch systemische Organisationsdynamiken verstehen. Der systemische Blick auf Organisationen kann sowohl das Handlungsspektrum von Mediatoren erweitern als auch die systemische Organisationsberatung bereichern.

In dem Symposium trafen sich bekannte Forscher und Praktiker, um ihre unterschiedlichen Zugänge zur Konfliktbearbeitung in Organisationen vorzustellen und zu diskutieren. Das Symposium ermöglichte Führungskräften, Personalentwicklern, Personalvertretungen, Beratern, Mediatoren sowie Forschenden und Lehrenden neue Ansätze und Methoden kennenzulernen und Erfahrungen zu machen.

(Uni Witten/Herdecke)

 

Ein Rückblick auf das Programm:

 

Programm Symposium Uni Witten/Herdecke 10. - 12. März 2016

Symposium Uni Witten/Herdecke 10. - 12. März 2016