(R)Evolution durch Empathie – Von der Macht des Miteinanders

Rückschau
(R)Evolution durch Empathie – Von der Macht des Miteinanders

3. GFK-Fachtagung am 24. Juni 2017 in Stuttgart

 

3. GFK-Fachtagung

In Vorträgen, Podiumsdiskussionen und Workshops demonstrierten am 24. Juni 2017 in Stuttgart 16 (R)Evolutionäre in Beispielen u.a. aus Wirtschaft, Gesellschaft, Familie und Gesundheitswesen die vielfältigen ermutigenden Erfahrungen eines gelebten Miteinanders.

Diese dritte Fachtagung der Gesellschaft für Gewaltfreie Kommunikation (GFK) stand unter der Schirmherrschaft der Deutschen UNESCO Kommission.

Die Erkenntnisse einer der bekanntesten Hirnforscher, Prof. Dr. Joachim Bauer, bestätigten, was Marshall Rosenberg vor über 40 Jahren mit der Gewaltfreien Kommunikation ins Leben gerufen hat.

Was alles könnte sich verändern, wenn wir Empathie einen größeren Stellenwert in unseren vielfältigen Beziehungen einräumen? Basis ist die von Dr. Marshall B. Rosenberg entwickelte Gewaltfreie Kommunikation (GFK), auch Wertschätzende Kommunikation genannt. Sie bietet eine Vorgehensweise und eine Lebenshaltung an, die davon ausgeht, dass die Bedürfnisse Aller berücksichtigt und Konflikte friedvoll gelöst werden können.

Sich durchsetzen können – manchmal auch »um jeden Preis« – dieser Fähigkeit wird in unserer Gesellschaft immer noch große Bedeutung zugemessen. Übersehen wird dabei nicht selten, dass Kooperation und Augenhöhe langfristig nicht nur bessere Ergebnisse bringen, sondern auch das menschliche Miteinander erleichtern. Fehlt vielleicht der Mut, althergebrachte Gewohnheiten auf den Prüfstand zu stellen und sich auf Neues einzulassen? Haben wir Angst vor Empathie?

Unter dem Leitthema »(R)Evolution durch Empathie – Von der Macht des Miteinanders« demonstrierten die zahlreichen Experten und Dozenten die vielfältigen ermutigenden Erfahrungen eines gelebten Miteinanders. Die Teilnehmer konnten erfahren, welche Chancen das Miteinander bietet und wie eine neue Haltung gewinnbringend für alle einsetzbar ist: zur Förderung von Fortschritt und Wachstum, zu einem Mehr an Miteinander, Kooperation und gemeinsamem Gestalten.

Prof. Dr. Joachim Bauer eröffnete die Tagung mit seinem Keynote-Vortrag »Gewalt ist kein Naturgesetz – Kooperation und Feindseligkeit aus neurowissenschaftlicher Sicht«.

 

Prof. Joachim Bauer

 

Mit Prof. Bauer konnte einer der bekanntesten Neurobiologen Deutschlands gewonnen werden. Er widmete sich einem existentiellen Thema unserer Zeit: Alltägliche und globale Gewalt in unserer Gesellschaft. Im Rahmen seiner Forschungsarbeit als Arzt und Psychotherapeut an der Universität Freiburg beschäftigt sich Prof. Bauer damit, Wege aus den allgegenwärtigen Aggressionsspiralen zu finden und wirft dabei ein völlig neues Licht auf die Entstehung von Moralsystemen.

 

Alle weiteren Vorträge und Workshops können Sie hier dem Programm entnehmen.

 

 

 

 

Literaturempfehlung 
Milling: Storytelling - Konflikte lösen mit Herz und Verstand
Milling

Eine Anleitung zur Erzählkunst mit hundertundeiner Geschichte

Details
34,95 €incl. MwSt.
Gebunden, 268 Seiten, am 24. Juni 2016 erschienen
Friedman, Himmelstein: Konflikte fordern uns heraus
Friedman, Himmelstein

Mediation als Brücke zur Verständigung
mit je einem Vorwort von Lis Ripke und Gisela und Hans-Georg Mähler

Details
38,80 €incl. MwSt.
Broschiert, 346 Seiten, im September 2013 erschienen