Symposium »Mediation statt Eskalation«

Vorschau
Symposium »Mediation statt Eskalation«

Veranstaltung am Samstag 23.11.2019 in Leonberg mit Prof. Dr. mult. F. Glasl u.v.a.

Professor Dr. Dr. h. c. Friedrich Glasl

In Kooperation mit der evangelischen Erwachsenenbildungsstätte veranstaltet die Deutsche Stiftung Mediation am Samstag, 23. November 2019, von 9:00 bis 17:30 Uhr ein Symposium in Leonberg, Eltinger Straße 23.

Das Symposium »Mediation statt Eskalation« lädt dazu ein, über die Mediation als Entwicklungs- sowie als Erkenntnisprozess des/der Einzelnen und der Gesellschaft zu diskutieren und sich darüber auszutauschen.

Mediation als Methode dient dazu, unterschiedliche Haltungen sichtbar zu machen und Streitende auf friedliche Weise miteinander in Kontakt zu bringen.

Dabei geht Mediation von der Erkenntnis aus, dass Menschen fähig sind, andere Perspektiven grundsätzlich zu verstehen, Konflikte zu bearbeiten und als Entwicklung wahrzunehmen.

Das Symposium bietet Raum für offenen, produktiven Austausch sowie für Fragen zur Mediation als auch über individuelle Werte und Gedanken. Es verspricht einen reichhaltigen und abwechslungsreichen Tag.

Als Vortragender konnte u. a. Professor Dr. Dr. h. c. Friedrich Glasl gewonnen werden.

Die Stiftung Mediation als Veranstalterin arbeitet erfolgreich daran, Mediation in Deutschland in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft nachhaltig zu etablieren, mit dem Ziel, die selbstbestimmte Konfliktklärung zu stärken, die Streitkultur zu verbessern und die Rechtspflege in Deutschland zu unterstützen. Dieser Auftrag und die Fortentwicklung der Mediation sollen in der Zusammenarbeit auf europäischer und internationaler Ebene wissenschaftlich begleitet werden.

»Die Mediation soll als eigenverantwortliche Haltung und alternatives Vorgehen im Umgang mit Streit und Konflikten gleichberechtigt neben anderen Verfahren zur Konfliktbewältigung in Deutschland anerkannt sein. Sie wird den Menschen als professionelle Dienstleistung bewusst sein und wie selbstverständlich in Anspruch genommen. Das ist unser Ziel.« wie der Vorstandsvorsitzende der Stiftung Viktor Müller betont.

 

Weitere Informationen zu Programm und Anmeldung finden Sie hier

https://stiftung-mediation.de/sites/default/files/blog/flyer_symposium_leonberg.pdf

 

Eine Veranstaltung der Deutschen Stiftung Mediation.

 

 

 

 

Literaturempfehlung 
Pach, Lütkehaus: Basiswissen Mediation
Pach, Lütkehaus

Handbuch für Praxis und Ausbildung

Details
39,99 €incl. MwSt.
Broschiert, 210 Seiten, am 5. August 2019 erschienen
Friedman, Himmelstein: Konflikte fordern uns heraus
Friedman, Himmelstein

Mediation als Brücke zur Verständigung
mit je einem Vorwort von Lis Ripke und Gisela und Hans-Georg Mähler

Details
38,80 €incl. MwSt.
Broschiert, 346 Seiten, im September 2013 erschienen