»Der Weg zur Versöhnung: Mediation mit Ex-Terroristen«

Rückblick: Erstmals in Deutschland
»Der Weg zur Versöhnung: Mediation mit Ex-Terroristen«

Vorstellung eines bemerkenswertes Mediationsverfahren zwischen ehemaligen Mitgliedern der Roten Brigaden und ihren Opfern

»Der Weg zur Versöhnung: Mediation mit Ex-Terroristen«

Die Tochter des ehemaligen italienischen Ministerpräsidenten Aldo Moro sowie zwei Ex-Brigadisten, die in seine Entführung und Ermordung 1978 involviert waren, berichteten am 14.01.2017 erstmals in Deutschland über ein seit sieben Jahren andauerndes Mediationsverfahren.

An diesem Versöhnungsprozess, der 2008 fernab der Öffentlichkeit begann, beteiligten sich mehr als 25 Betroffene - Opfer bzw. Angehörige von Opfern und ehemalige Mitglieder der terroristischen »Brigate Rosse«.

Ihre Begegnungen wurden von drei Mediatoren begleitet: dem Jesuiten Guido Bertagna,dem Kriminologen Adolfo Ceretti und der Juristin Claudia Mazzucato.

Die Ex-Brigadisten haben zum Teil jahrzehntelange Haftstrafen verbüßt. Als Vorbild für den Versuch, über die reine Bestrafung der Täter hinaus eine tiefergehende Wiedergutmachung zu erreichen, dienten die südafrikanische »Wahrheits- und Versöhnungskommission« und die Prinzipien der sog. »Restorative Justice«.

Agnese Moro, Adriana Feranda und Franco Bonisoli berichteten nun erstmals in Deutschland über ihre ganz persönlichen Erfahrungen in diesem Versöhnungsprozess. Der Strafrechtsgelehrte Gabrio Forti, Garant des Verfahrens, führte in die historischen Zusammenhänge und Hintergründe ein. Die drei Mediatoren gaben Einblicke in die angewandten Methoden der Mediation.

Eine der Graduiertenschulen des Max‐Planck‐Instituts für ausländisches und internationales Strafrecht bzw. die IMPRS on Retaliation, Mediation and Punishment in Freiburg informierte die deutsche Öffentlichkeit über dieses Projekt und gab Denkanstöße für die Bewältigung der eigenen Vergangenheit in ähnlich gelagerten Fällen.

Die Veranstaltung fand am Samstag, 14. Januar 2017 in Freiburg auf Italienisch (mit Simultanübersetzung) statt und wurde vom Italienischen Konsulat, vom Kommunalen Kino und vom Verein Centro Culturale Italiano unterstützt.

(JH - Quelle: MPI Freiburg)

 

 

 

 

 

Literaturempfehlung 
Friedman, Himmelstein: Konflikte fordern uns heraus
Friedman, Himmelstein

Mediation als Brücke zur Verständigung
mit je einem Vorwort von Lis Ripke und Gisela und Hans-Georg Mähler

Details
38,80 €incl. MwSt.
Broschiert, 346 Seiten, im September 2013 erschienen