Ausbildung zum Mediator

Aus- und Weiterbildung

Antworten auf »Kleine Anfragen« der FDP-Fraktion zur Mediation

Christian Lindner FDP

Um die Transparenz und Qualitätssicherung in der Mediation zu unterstützen, hatten Mitglieder der FDP-Fraktion im Deutschen Bundestag Ende August und Anfang September »Kleinen Anfragen« an die Bundesregierung gestellt. Im Mittelpunkt dieser Fragen standen u. a. die (Einzel-)Supervision, Dokumentation, Kritik an der ZMediatAusbV, Digitalisierung u. a.

Die Antworten der Bundesregierung über das zuständige Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) stellen wir hier vor.

 

Weiterlesen

Vorschau auf die SdM 77 - Supervision

Umstellung vieler Ausbildungen erforderlich

Interview mit Dr. Jürgen von Oertzen

von Jürgen Heim

Dr. Jürgen von Oertzen

Am Begriff der »Einzelsupervision« zeigt sich, wie unglücklich das Mediationsgesetz und die zugehörige Verordnung (ZMediatAusbV) konzipiert sind. Auch die Standards der Mediationsverbände (QVM) übernehmen diese undeutliche Formulierung und differenzieren nicht klar genug zwischen Einzel- und Gruppensupervision.

Da den Standards jedoch eine zentrale Bedeutung im Rahmen der Qualitätssicherung zukommt, fordert der Karlsruher Mediator und Mediationsausbilder Dr. Jürgen von Oertzen eine eindeutige Formulierung und einheitliche Auslegung. Mehr dazu im folgenden Interview.

Weiterlesen

Aus der Praxis

Was Supervision in der Mediationsweiterbildung leisten kann.

Supervision, Mediation, Coaching – Unterschiede und Präzisierungen – Teil 2

von Carla van Kaldenkerken

Carla van Kaldenkerken

 

Ausbildungssupervision ist ein Programm des Beratungsformats Supervision und stellt hohe Anforderungen an SupervisorInnen und Institute.

Die Lehrsupervisorin (DGSv) Carla van Kaldenkerken plädiert für eine inhaltliche Klärung der Ausbildungssupervision in den Weiterbildungen und für eine eigenständige Säule im Ausbildungssystem.

 

Weiterlesen

Supervision und QVM 2019

Einführung in das Beratungsformat Supervision und die Relevanz für MediatorInnen im Kontext von MediationsG, ZMediatAusbV und QVM 2019

von Carla van Kaldenkerken

Carla van Kaldenkerken

Berufsbezogene Beratungsformate wie Coaching, Supervision, Mediation und Organisationsberatung werden genutzt, um in unserer Arbeitswelt die Handlungsfähigkeit von Personen, Gruppen und Organisationen wiederherzustellen oder zu verbessern.

Carla van Kaldenkerken definiert und präzisiert die Verwendung und Abgrenzung des Supervisionsbegriffes im Kontext anderer Formate. Gleichzeitig unterstreicht sie die Relevanz für MediatorInnen im Kontext von MediationsG, ZMediatAusbV und QVM 2019.

Weiterlesen

 

Ausbildung

Gemeinsame Qualitätskriterien für die 200-Stunden Ausbildungen

1. Frankfurter Erklärung vom 5. Mai 2019

Seit 2015 arbeiten die großen Mediationsverbände BAFM, BM, BMWA, DfFM, DGM an gemeinsamen Qualitätsstandards für ihre 200-Stunden-Ausbildungen.

Zum Tag der Mediation wurden die lange erwarteten Richtlinien des QVM (Qualitätsverbund Mediation) am 18.06.2019 für alle Mitglieder veröffentlicht.

Ziel dieser Standards ist eine nachhaltige Verbesserung der Qualität von Mediationsausbildungen.

 

Weiterlesen

Ausbildung

Ein persönlicher Erfahrungsbericht

von Lic. rer. publ. Stefan Graf Finck von Finckenstein M.A., LL.M.

Viadrina Hochschule

Kenntnisse in Mediation und Konfliktmanagement können Interessierte auch im Rahmen eines mehrjährigen »Master-Studiengangs Mediation« an der Viadrina-Hochschule in Frankfurt (Oder) erwerben, ausbauen und vertiefen. Welche Erfahrungen und Empfehlungen haben Studierende mit dem Abschluss »Master of Arts« (MA)? Ein persönlicher Erfahrungsbericht.

Weiterlesen

Weiterbildung und die Kosten

Übersicht 2019 über aktuelle  Förder- und Finanzierungsprogramme von Bund und Ländern

von Jürgen G. Heim

Weiterbildung und die Kosten

Jetzt für 2019 planen und rechnen: Bund und Länder beteiligen sich auch im Jahr 2019 wieder mit zahlreichen Programmen an den Kosten für berufliche Fort- und Weiterbildungen. Einen aktuellen Gesamtüberblick 2019 über Prämiengutscheine, Weiterbildungssparen, Stipendien, Bildungsurlaub und Bildungsschecks von Bund und Ländern erhalten Sie in unserer aktuellen Übersicht.


Weiterlesen

Teil 3. Konsequenzen der Professionalisierung von Mediation

von Tomas Robrecht

Thomas Robrecht sokrateam

Thomas Robrecht und Dr. Karl Kreuser fordern mit ihrem Aufruf an Verbände und MediatorInnen einen neuen Diskurs über die Zukunft der Mediation: Im Mittelpunkt sollen die Ermittlung von Kompetenzen und damit die Qualität einer neuen »Professionellen Mediation« stehen.

Die Konsequenzen für die MediatorInnen und ihre Verbände stellt Thomas Robrecht in diesem Teil 3 zusammen.

 

Weiterlesen

Aufruf aus der Praxis für die Praxis

Voraussetzungen und Konsequenzen

Teil 2. Warum Mediation eine Profession ist

von Dr. Karl Kreuser

Paradigmenwechsel: Die Professionalisierung der Mediation

In ihrem Aufruf an die Mediationsverbände und alle MediatorInnen stellen Dr. Karl Kreuser und Thomas Robrecht die Ermittlung von Kompetenzen und damit die Qualität in den Fokus einer »Professionellen Mediation«.

Welche äußeren Merkmale und welche innere Haltung dazu erforderlich sind und warum Mediation eine eigenständige Profession ist, lesen, sehen und hören Sie Sie in Teil 2 dieses Diskurses.

Weiterlesen, hören und sehen

Empfehlungen von Prof. Dr. Reinhard Greger

im Gespräch mit Jürgen Heim

Prof. Dr. Reinhard Greger

Die Zahl der »Zertifizierten MediatorInnen« nach der neuen ZMediatAusbV – in Kraft seit September 2017 - nimmt deutlich zu. Doch ist diese Bezeichnung der Ausbildungsabschlüsse in den Verbänden und sonstigen Bildungseinrichtungen außerhalb der Verordnung noch erlaubt?

So hat der Bundesverband MEDIATION e. V. auf die geänderte (deutsche) Rechtslage bereits reagiert und bezeichnet seinen Abschluss  mit »Lizensierung«.

Lesen Sie die ausführliche Bewertung des führenden Mediationsexperten, des vorm. BGH-Richters Prof. Dr. Reinhard Greger.

Weiterlesen

 

Internationale Übersicht

Synopse: Abschlüsse nach der Zertifizierungsverordnung und der Verbände in D – A - CH

von Jürgen G. Heim

Die Zertifizierungsverordnung (ZMediatAusbV) und alle Abschlüsse der Verbände

Nach Erlass der neuen Zertifizierungsverordnung (ZMediatAusbV) nimmt die Zahl der »Zertifizierten MediatorInnen« deutlich zu.

Die Mediationsverbände kritisieren das Modell der Selbstlizensierung mit den zu niedrigen Anforderungen und stellen ihre Ausbildungsregelungen und Abschlüsse gegenüber.

Vergleichen Sie selbst: Sie finden hier alle Angaben in unserer großen Synopse.

Weiterlesen

Zukunft der Mediation

Konsequenzen und Strategien zur Förderung der Mediation

Interview mit Prof. Dr.iur. Thomas Trenczek, M .A.

von Jürgen Heim

Prof. Dr.iur. Thomas Trenczek, MA

Nach den wenig erfreulichen Ergebnissen des Evaluationsberichts zum Mediationsgesetz, stellt sich die Frage: »Wohin geht die Reise - Mediation?«

Mediation aktuell befragt dazu bekannte Vertreter der Mediationsszene nach ihren Vorschlägen und Empfehlungen zur Unterstützung der Mediation.

Lesen Sie heute die Antworten von Prof. Dr. iur. Thomas Trenczek aus Hannover.

 

 

Weiterlesen

 
Seiten