Dr. Alexander Insam, M.A.

Dr. Alexander Insam, M.A.

Dr. Alexander Insam ist Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Mediator und Partner der KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft und der KPMG Rechtsanwaltsgesellschaft mbH (KPMG Law) in Frankfurt. Er ist Mitglied des Leadershipteams der CHRO Services der KPMG, die in Deutschland mit mehr als 300 Berufsträgern aus einer Hand rechtliche, steuerliche und wirtschaftliche Beratungsleistungen für CHRO´s und Personalleiter zur Optimierung der HR Arbeit und der Leistungsfähigkeit der Workforce in Unternehmen erbringen.

Ein aktueller Beratungsschwerpunkt von Dr. Insam ist »Sound Compensation«, d.h. die Unterstützung von Banken, Versicherungen und Fondsgesellschaften beim Umgang mit und der rechtssicheren Umsetzung von regulativen Vorgaben für Vergütungssysteme von Vorständen, Geschäftsführern, sog. Risk Takern und Mitarbeitern aus arbeitsrechtlicher und aufsichtsrechtlicher Perspektive.

Dr. Alexander Insam hat zunächst Jura in Heidelberg studiert und über Eingriffe Dritter in das Arbeitsverhältnis – Mobbing, Druckkündigung und Headhunting promoviert. Das Interesse für Konflikte im Arbeitsleben hat Dr. Insam dann in einer praktischen Mediationsausbildung und einem Mediationsstudium an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt/Oder vertieft. Das Thema seiner Masterarbeit war bereits 2007 der Entwurf eines Mediationsgesetzes für Deutschland (mit Henning Tischendorf). Seit 2006 ist Dr. Insam als Mediator und seit 2007 als Lehrbeauftragter für Mediation erst an der Universität Heidelberg und dann an der Universität Bayreuth tätig. Seit 2008 widmet sich Dr. Insam vor allem der Erforschung von Konfliktkosten und Konfliktmanagementsystemen und ist Initiator und Autor der ersten beiden Konfliktkostenstudien in Deutschland (Konfliktkostenstudie – Die Kosten von Reibungsverlusten in Industrieunternehmen, KPMG 2009 mit Science Partnern Dr. Wilfried Kerntke und Prof. Dr. Uwe Seidel sowie Best Practice Konflikt(kosten)-Management 2012 – Der wahre Wert der Mediation, KPMG zusammen mit der Unternehmerschaft Düsseldorf und weiteren Autoren). 2009 gründete Dr. Insam gemeinsam mit Prof. Stephan Breidenbach und Prof. Uwe Seidel das Zentrum für Konfliktkostenforschung an der Humboldt-Viadrina School of Governance. Von 2012-2013 absolvierte Dr. Insam an der Stanford University ein weiterführendes Studium »Strategic Decision & Risk Management« und integrierte daraufhin Fragen der richtigen Entscheidungsprozesse und Führungskultur in seine Konfliktkostenarbeit und die Unterscheidungen zwischen dysfunktionalen Konfliktkosten (Konfliktschlamm) und funktionalen Konfliktkosten (Konfliktgold) mittels der Konfliktkompetenz der Führungskräfte eines Unternehmens.

Dr. Insam hält nationale und internationale Vorträge und Workshops zum Thema Mediation und Konfliktkostenmanagement und ist Autor zahlreicher Veröffentlichungen, hier des Beitrags »Konfliktkosten 2.0 – mit dem Konfliktkostenrechner zur Konfliktkompetenz«.

CHRO