Öffentlicher Bereich

 
Seiten

Muster und Kernargumente rechtspopulistischer Strategien

Dr. David Lanius - Karlsruher Institute of Technology (KIT)

Dr. David Lanius

Der Rechtspopulismus verbucht in Europa zum Teil beachtliche Erfolge. Kann man den Rechtspopulismus auch als eine bestimmte argumentative Strategie ansehen?

Dr. David Lanius erfasst in seiner Analyse bestimmte Charakterisierungen und wichtige Aspekte von dem, was unter diesem Begriff verstanden werden kann. Er beschreibt Kernargumente, die sich bei allen gängigen Vertretern in Europa und darüber hinaus finden lassen. Diese Kernargumente sind auch im Wahlprogramm der deutschen Partei AfD zu finden.

Weiterlesen

Themen der Zukunft

Neue Angebote für Kommunales Krisenmanagement

Kurt Faller

Kurt Faller

Alles dreht sich aktuell um die Auswirkungen der Corona-Pandemie. Doch Einwanderung und Integration bleiben die zentralen Herausforderungen für die Zukunft und die demokratische Entwicklung unseres Landes.

Die Zielsetzung bleibt unverändert: der gesellschaftliche Zusammenhalt, ein friedvolleres Miteinander und die Verteidigung der Demokratie gegen die Bedrohung von rechts. Kurt Faller erläutert das Integrationsparadox und den nicht immer leichten Weg an der Basis, in den Kommunen und Kreisen.

Weiterlesen

Krisen- und Konfliktkommunikation

Anleitungen für den Umgang mit Protagonisten und Anhängern

Jürgen Heim

Jürgen Heim

Verschwörungstheorien haben gerade Hochkonjunktur - von Protagonisten und ihren Anhängerinnen und Anhängern tausendfach verbreitet über soziale Netzwerke und Messenger. Die Folgen sind real und gefährlich: Wenn Verschwörungstheoretiker dazu auffordern, sinnvolle Sicherheitsmaßnahmen zu missachten, gefährden dadurch sich und andere. Wenn Sie auch Hass auf Minderheiten schüren und zu konkreten Gewalttaten anstiften: was tun? Ignorieren oder informieren? Gegen sie protestieren oder mit ihnen kommunizieren? Welche Kompetenzen können helfen?

Weiterlesen

Diagnose und Therapie

Konfliktmodus und Chancen

Prof. Dr. Dr. h. c. Ortwin Renn

Prof. Dr. Dr. h. c. Ortwin Renn

Menschliche Gesellschaften haben sich in vielen Phasen der Geschichte flexibel und adaptiv auf neue Bedrohungen und Konflikte eingestellt. Unsere heutige Gesellschaft hat sich aufgrund der weltweiten Verflechtungen, der komplexen Wirkungsketten und der hohen gegenseitigen Vernetzung zunehmend verwundbar gemacht, was jetzt schmerzliche Umstellungsprozesse zur Folge haben wird.

Prof. Dr. Ortwin Renn beschreibt die Gefahren dieser gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Krise, aber auch die Chancen und Optionen der Krisen- und Konfliktlösung.

Weiterlesen

Vom Sagbaren zum Machbaren? (Teil 2)

Dr. Astrid Séville

Dr. Astrid Séville

Im öffentlichen Diskurs unserer liberaldemokratischen Gesellschaft lassen sich die sprachliche Verrohung, die Brutalisierung wie Enthemmung und eine politische Verschiebung nach rechts nicht verbergen. Gibt es einen Resonanzraum für rechtsextremistische Gewalttaten? Anforderungen an einen politischen Diskurs und an ein soziales Miteinander formuliert Dr. Astrid Séville: Sie fordert mehr Anstand, Respekt und Taktgefühl und empfiehlt Staat und Gesellschaft, sich einer Kultur der Enthemmung, der Schamlosigkeit und Brutalität, der persönlichen Angriffe entgegenzustellen.

Weiterlesen

Wer schweigt, macht sich mitschuldig.

von Jürgen Heim

Editorial Jürgen Heim

Vor dem Hintergrund der furchtbaren Verbrechen in Hanau und Halle wird eines deutlich: Der Zusammenhang zwischen Sprache und Terrorismus, zwischen Rhetorik und rassistischer Gewalt ist enger geworden.

Es beginnt immer mit der Sprache. Wir alle sind gefordert - nicht nur die Politik. Wer jetzt stillhält und gegenüber einem Alltagsrassismus mit seiner enthemmten Sprache schweigt, macht sich mitschuldig. Wir alle.

Weiterlesen

Aus Wissenschaft und Praxis

Die Zukunft der Mediation

von Jürgen Heim (Chefredakteur)

Jürgen Heim

Der Zukunftsfrage »Was sind unsere Wurzeln und Flügel der Mediation?« widmet sich das Leitthema in der Ausgabe SdM 78 von »Spektrum der Mediation«.

Spannende Beiträge aus Wissenschaft und Praxis - von Autorinnen und Autoren wie dem Heftpaten Prof. Dr. Friedrich Glasl, Dr. Birgit Keydel, Kurt Faller und Prof. Dr. Andreas Zick, Prof. Dr. Leo Montada, Dr. Schwendner u. v. a. - finden Sie in dieser Ausgabe - mit dem Editorial des Chefredakteurs Jürgen Heim

Weiterlesen

Ein visionärer Diskurs von Ralph Dahrendorf

von Jürgen Heim

Paul Dahrendorf

Vor zehn Jahren starb der deutsch-britische Soziologe und Publizist Ralf Dahrendorf. Seine Thesen zu den grundlegenden Fragen des demokratischen Diskurses sind visionär und haben heute noch Bedeutung.

Mit dem aktuellen und umstrittenen Thema Populismus setzt er sich mit seinen acht Anmerkungen auseinander: »Des einen Populismus ist des anderen Demokratie, und umgekehrt«.

Weiterlesen

Radio-Podcast SRF 1

Mediation im Aufschwung

Doppelpunkt SRF 1

In den 70-er Jahren schreckten zwei Bombenattentate in Winterthur die Schweiz auf: Ein Nachbarschaftsstreit war eskaliert. Hätte mit dem heutigen Erfolgsmodell Mediation dieses Verbrechen vermieden werden können? Antworten hören Sie in der Sendung Doppelpunkt des SRF 1 von der Präsidentin des Schweizerischer Dachverbandes Mediation (SDM) Andrea Staubli und der SDM-Generalsekretärin Franziska Feller.

Weiterlesen und Nachhören

Krisen und Konfliktlagen der Zukunft

Präventionspläne für den zivilgesellschaftlichen Zusammenhalt

von Kurt Faller und Prof. Dr. Andreas Zick

Schwarzer Schwan - Kurt Faller, Prof. Dr. Andreas Zick

Mit der Metapher vom schwarzen Schwan werden schwer voraussagbare und höchst unwahrscheinliche, überraschende Ereignisse bezeichnet. Kurt Faller und Prof. Dr. Andreas Zick demonstrieren in ihrem Beitrag das erfolgreiche Zusammenspiel von universitärem Wissen der Konflikt- und Radikalisierungsforschung und der mediativen Umsetzung in hoch eskalierten Konfliktlagen wie in Halle, Chemnitz oder Köln.

Weiterlesen

Öffentlicher Bereich

Jürgen Heim

Chefredakteur Jürgen Heim

Wie können wir auf eine zunehmende Politikverdrossenheit und latente Wut gegen unser repräsentatives System Einfluss nehmen? Gelingt es uns, mit partizipativen Prozessen unsere Dialog- und Handlungsspielräume und damit Vertrauen in unser demokratisches System zurückzuerobern?

Die Herbstausgabe SdM 77 von »Spektrum der Mediation«, der führenden Fachzeitschrift für Mediation, konsensuale Verfahren und Kommunikation, fokussiert dieses Leitthema mit spannenden Beiträgen aus Wissenschaft und Praxis.

Weiterlesen

Bürgerbeteiligung

Modellprojekt in München: neue Wege aus der Demokratiekrise

Bürgerrat München

Unser demokratisches  System steht unter Druck. Die Kluft zwischen Politik und BürgerInnen wächst. In Ländern wie Irland wird eine lebendige Demokratie unterstützt: Dort arbeiten bereits Parlament, Bürgerräte und direkte Demokratie vorbildhaft zusammen und erreichen kreative Lösungen in strittigen Fragen. In München trafen nun 60 BürgerInnen auf zehn PolitikerInnen im Rahmen eines Modellprojekts.

Weiterlesen

 
Seiten